internetseite

FOUR SEASONS

four_seas_artwork_din3_rgb_144

THE BAND

PAINCAKE

Die musikgewordene Tortenschlacht

„Paincake“?! „Das ist wohl die meistgestellte Frage die wir bekommen“. Wie kommt man nur auf so einen Namen? Ganz einfach! Drei Aichacher Jungs, immer gierig nach Neuem, immer auf der Suche nach Herausforderungen,  immer HUNGRIG. So auch bei der Namensfindung. Bei nächtelangen Brainstorming Meetings in dem nicht allzu Licht- und Luftdurchströmten Proberaum wollte sich kein Richtiger Name finden lassen. Aus Verzweiflung wird Frust, mit Frust kommt der Hunger und gegen Hunger helfen Pancakes. Man möge es kaum glauben! Aus herzhaften Pancakes mit viel Chili wurden nach einer weiteren langen Nacht des Grübelns morgendliche  „Paincakes“. Da jeder von den drei Jungs mit dem gleichen „Problem“ konfrontiert war gab man sich schließlich geschlagen und geboren war der Name „Paincake“. Durch den Umstand dass grad eh keiner mehr sitzen konnte und es sowieso mal wieder Zeit wurde zu Mucken ließ eine Überlastung fürs Trommelfell nicht lange auf Sich warten. „Wir brauchen Songs!“ Gesagt, getan. Nach einigen erfolgreichen Songwriting Wochenenden standen genügend Songs um dem ersten Konzert entgegen zu treten.  Am  07.08.2015 stand Paincake zu ersten Mal auf der Bühne. Auf der „Stereowald Festival“ Mainstage vor rund 2000 Festivalbesuchern zu spielen „war heftig für uns“ und vor allem ein heftiger Grund immer weiter zu machen und das Ziel „nie stehen bleiben“ weiter und weiter und weiter zu verfolgen.

Ein Jahr, sechs Monate, eine Woche und ein Tag nach Gründung oder ein Jahr, drei Monate, eine Woche und fünf Tage nach dem ersten Konzert erblickt der erste runde Tonträger in Form einer EP das Licht der Welt. Mit der gleichnamigen Tour „Four Seasons“  wird die Platte auf 15 Konzerten quer durch Bayern präsentiert, releast, an den Mann gebracht und natürlich neben vielen anderen Songs rauf und runter gespielt.

„Was ist das eigentlich für Musik?“ Rockiger Punk Pop oder poppiger Punkrock? Wie wär’s mit Post-Punk? Musik die durch das Blut rauscht, Haut zum Vibrieren bringt und den Körper randvoll mit Energie pumpt, bis nichts mehr still steht, alles tanzt und springt – das ist das Werk von Paincake – eine musikgewordene Tortenschlacht die keineswegs Schmerzen auslöst.

EVENTS

FOUR SEASONS TOUR 2016

19. November 2016 Schrobenhausen Zoom


22. November 2016 München Hard Rock Café


25. November 2016 Monheim Jugendkulturhaus


26. November 2016 Eggenfelden JUZ


1. Dezember 2016 München 8 Below


9. Dezember 2016 Pfaffenhofen Atlantis


10. Dezember 2016 Abensberg Gleis 1


13. Dezember 2016 München Arts’n’Boards


15. Dezember 2016 Thierhaupten Festplatz


16. Dezember 2016 Neusäß Stereoton


18. Dezember 2016 Geretsried Hinterhalt


23. Dezember 2016 Augsburg/Oberhausen Bob´s


30. Dezember 2016 Obermauerbach Canada


WISE KINGS TOUR 2017

 

5. Januar 2017  Augsburg Ballonfabrik


6. Januar 2017  Nürnberg Pilsstüberl


7. Januar 2017  Aichach  Pfarrzentrum „The Big Three“


14. Januar 2017 München Rock City Munich


21. Januar 2017 Schrobenhausen Herzog Filmtheater


 

KONZERTE 2017

20. April 2017 Eichstätt Café Bene


06. Mai 2017                 Bohne Festival


03. Juni 2017 Aichach Open Erol Festival


05. August 2017 Schierling Labertalfestival


16. September 2017 Hamburg Lehmitz


07. Oktober 2017   Stadtschall Festival Schrobenhausen


12. Dezember 2017 Reese Garden Augsburg


PICTURES

neben-text-the-band_s
members of paincake
was geht ab
paincake
live in der Backstage Halle, München | Emergenza Semifinale No.1 | 15.4.2016 |  © 2016 Tobias Tschepe
Paincake live in der Backstage Halle, München | Emergenza Semifinale No.1 | 15.4.2016 |  © 2016 Tobias Tschepe
Michi
aaron sprung 1
Kevin